Verkaufen Sie Ihre Schadensersatzansprüche!
Registrierung

PFLANZENSCHUTZKARTELL

SCHADENSERSATZ UNKOMPLIZIERT UND SCHNELL

Das Bundeskartellamt hat verbindlich festgestellt: Neun Großhändler von Pflanzenschutzmitteln („Kartellanten“) haben zwischen 1998 und März 2015 auf dem deutschen Markt ein rechtswidriges Kartell unterhalten und regelmäßig Preisabsprachen getroffen (mehr unter PFLANZENSCHUTZKARTELL). Das Kartell dürfte die Preise von Pflanzenschutzmitteln in Deutschland zum Nachteil der Landwirte in die Höhe getrieben haben.

Haben Sie in diesem Zeitraum Pflanzenschutzmittel in Deutschland gekauft und verwendet? Dann haben Sie voraussichtlich zu viel dafür bezahlt, egal, von wem oder wo Sie die Mittel in Deutschland bezogen haben. Sie können hierfür Schadensersatz von den Kartellanten verlangen. Für die Durchsetzung dieser Schadensersatzansprüche wird sich eine langwierige und kostspielige Klage kaum vermeiden lassen. Denn es ist nicht damit zu rechnen, dass die Kartellanten freiwillig zahlen. Es bleibt zudem das Risiko, am Ende leer auszugehen.

Verkaufen Sie Ihre Schadensersatzansprüche stattdessen an agrarClaim. Dann bekommen Sie sofort das Geld und müssen nicht selbst klagen.

Ihre Vorteile:

  1. Sie erhalten Ihr Geld sofort nach dem Verkauf Ihrer Ansprüche.
  2. Sie müssen ihre Ansprüche nicht selbst einklagen.
  3. Sie tragen kein Risiko, einen langwierigen Prozess zu verlieren.
  4. Sie haben keine Gerichts-, Prozess- und Anwaltskosten.  
  5. Sie haben keine Kosten für erforderliche Wettbewerbsökonomen.
  6. Sie tragen nicht das Insolvenzrisiko eines Prozessfinanzierers.

So läuft der Anspruchsverkauf:

Wir kaufen Schadensersatzansprüche aus dem Bezug von Pflanzenschutzmitteln ab dem 1. Juli 2006 bis Ende 2015, und möglicherweise auch darüber hinaus, sofern Sie den Bezug durch Rechnungen belegen können. Registrieren Sie sich hierfür kostenlos bis zum 30. Dezember 2021.

1.

Kostenlose und unverbindliche Registrierung

collapse_icon


Sie registrieren sich unverbindlich und erhalten einen persönlichen Zugang zum gesicherten Onlineportal. Mit der Registrierung schließen Sie keinen Vertrag ab und verkaufen nicht Ihre Ansprüche. Sie teilen uns lediglich Ihr Interesse an einem Anspruchsverkauf mit.

2.

Dateneingabe im Onlineportal und Abschluss der Kooperationsvereinbarung

collapse_icon


Sie sammeln die Rechnungen für Pflanzenschutzmittel, die Sie zwischen Juli 2006 und Ende 2020 in Deutschland gekauft und selbst verwendet haben.

Im Onlineportal tragen Sie weitere relevante Daten ein und teilen mit, in welchem Umfang Sie zwischen Juli 2006 und Ende 2015 Pflanzenschutzmittel bezogen haben, für die Sie Rechnungen haben. Relevant sind die Nettosummen.

Im Onlineportal stellen wir Ihnen auch unsere Kooperationsvereinbarung zur Verfügung. Wir schließen diese Vereinbarung, nach der Sie uns eine exklusive Zusammenarbeit bis mindestens Februar 2022 zusagen, damit wir Ihre Ansprüche kostenlos prüfen können. Mit dem Abschluss der Kooperationsvereinbarung sind Sie nicht zum späteren Verkauf Ihrer Ansprüche verpflichtet. Nachdem wir Ihnen den möglichen Kaufpreis mitgeteilt haben, entscheiden Sie, ob Sie Ihre Ansprüche verkaufen wollen.

Die von Ihnen unterzeichnete Vereinbarung laden Sie im Onlineportal hoch. 

Sie senden uns Ihre Originalrechnungen für die zwischen Juli 2006 und Ende 2020 bezogenen Pflanzenschutzmittel zur Prüfung. Sofern Sie bestimmte Originalrechnungen der letzten Jahre derzeit benötigen, etwa aus aktuellen steuerrechtlichen Gründen, müssen Sie diese nicht übersenden.

3.

Kostenlose Auswertung Ihrer Rechnungen und Ermittlung des möglichen Kaufpreises

collapse_icon


Wir werten Ihre Rechnungen aus und senden Ihnen das Ergebnis. Sie überprüfen diese Auswertung und teilen insbesondere mit, ob Sie geringere Kaufpreise als die in den Rechnungen ausgewiesenen gezahlt haben. 

Auf Grundlage der Auswertung ermitteln wir den Kaufpreis für Ihre Ansprüche und unterbreiten Ihnen ein Kaufangebot, sobald eine Mindestzahl an geschädigten Landwirten ebenfalls Interesse signalisiert hat.

Die Kartellanten leisten eine Entschädigung grundsätzlich nur im Falle eines erfolgreichen Schadensersatzverfahrens. Wir bezahlen Ihnen dennoch bis zu 25 % des Ihnen voraussichtlich entstandenen Schadens, ohne Rücksicht auf den Erfolg oder die Dauer eines Schadensersatzverfahrens.

4.

Vertragsabschluss und Überweisung des Kaufpreises


Falls Sie - und mit Ihnen genügend weitere Landwirte - mit dem Angebot einverstanden sind, schließen wir mit Ihnen einen Kauf- und Abtretungsvertrag.           

Nach Vertragsschluss überweisen wir Ihnen kurzfristig den Kaufpreis und senden Ihnen die Originalrechnungen zurück. Den Kaufpreis behalten Sie in jedem Fall. Für Sie ist es nicht von Bedeutung, ob wir die Ansprüche gegen die Kartellanten erfolgreich durchsetzen können. 

Sollten Sie Ihre Ansprüche nicht verkaufen wollen, senden wir Ihnen Ihre Originalrechnungen zurück und beenden die Kooperation. Dadurch entstehen Ihnen keine Kosten. 

Am folgenden Gerichtsprozess sind Sie nicht beteiligt. Wir kommen allenfalls mit kleinen Rückfragen auf Sie zu.

Mehr zu Ihren Vorteilen beim Anspruchsverkauf, Registrierung und Pflanzenschutzkartell finden Sie in der Rubrik Häufige Fragen

Zum Anfang

Zur Registrierung